Review | DJI Phantom 4

Veröffentlicht von

DJI hat, wie in den letzten Jahren auch dieses Jahr eine neue Phantom Drohne rausgebracht. Namentlich genannt Phantom 4. Endlich mal nur ein Model. Keine zig verschiedene Abwandlungen, die sowieso nur für Verwirrung sorgen.

CrossDrone.de | DJI Phantom 4
CrossDrone.de | DJI Phantom 4

Ich muss gestehen, ich habe lange gezögert bevor ich die Phantom 4 gekauft habe. Es ist in vielen Punkten eine Verbesserung und tolle neue Flug Modi vorhanden. Aber die Kamera ist scheinbar unverändert, dieselbe wie in der Phantom 3 Pro. Was sicher keine schlechte Kamera ist, aber etwas mehr hätte ich mir schon erwartet. Vor allem in Punkto Sensor hatte ich gehofft, dass DJI endlich einen 1Zoll Großen Sensor hernehmen würde. Pustekuchen. Alles beim alten.

CrossDrone.de | DJI Phantom 4
CrossDrone.de | DJI Phantom 4

12.4 Megapixel, UHD 4K (echtes 4K) und die Möglichkeit DNG, also RAW Fotos zu machen. Das ist alles nicht neu und kennen wir von den Vorgängern schon. Toll ist die Möglichkeit beim Filmen in D-Log aufzunehmen, was ein späteres Colorgrading vereinfacht bzw. überhaupt vernünftig möglich macht.

Ein großer Pluspunkt ist jedoch das neue Gimbal. Das ist nun viel mehr im Body der Drohne integriert und sieht nun einfach professioneller aus, weniger hingebastelt wie bei den Vormodellen. Ob das auch der Stabilität des Gimbals beim Fliegen und Crashes hilft, weiß ich noch nicht.

CrossDrone.de | DJI Phantom 4
CrossDrone.de | DJI Phantom 4

Neu sind auch die Modi, man hat nun einen Sportmodus zu Verfügung, bei dem die Drohne satte 20 m/s Schaffen soll. Das ist ordentlich mehr als die Phantom 2 und 3.

Ebenfalls komplett neu entwickelt wurden die Akkus, die jetzt 5350 mAh Kapazität haben und eine Flugzeit von bis zu 28 Minuten ermöglichen sollen. Das ist fast doppelt so lange wie bei einer Phantom 2. Irre! Tatsächlich kommt man bei einem normalen Flug mit 4K Video Aufnahme auf ehrliche 15-20 Minuten Flugzeit. Was aber durchaus ordentlich ist.

Die Phantom 2 bliebt bei Videoaufnahme auch nicht länger als 10 Minuten in der Luft. Man darf nicht vergessen, dass man die LiPo Akkus eh nie leerfliegen darf.

CrossDrone.de | DJI Phantom 4
CrossDrone.de | DJI Phantom 4

Ein großer Negativpunkt ist immer noch die Fernsteuerung. Klobiges, hässliches Teil. Allerdings wesentlich schöner als bei den Vorgängern und mit einer sehr guten Tablethalterung dabei. Ich nutze es immer in Verbindung mit meinem iPad Mini 2 und es funktioniert einwandfrei. Ich hatte zu keinem Zeitpunkt das Gefühl, dass mein Tablet im Dreck landen könnte.

Neu sind auch die Flugmodi wie Active-Track, Tap-to-Fly, Colision Avoidance usw usw usw. Tatsächlich scheint DJI weniger auf Hardwareseite zu entwickeln, als die Software und Sensorik weiterhin zu verbessern und zu erweitern. Klar, kein schlechter Schritt. Denn was bringt einem die beste Hardware bei so einer Kiste, wenn die Software Müll ist? DJI hat definitiv gute Software und Sensorik am Start.

CrossDrone.de | DJI Phantom 4
CrossDrone.de | DJI Phantom 4

Für wen lohnt denn jetzt die Phantom 4? Also, meiner Meinung nach lohnt die Dohne für alle. Auch die die bereits eine Phantom 3 Pro haben, sollten schauen dass sie ihre Phantom3 Pro schnell in der Bucht für gutes Geld loswerden und lieber die 4er holen. Die neuen Software Spielereien sind einfach klasse und lohnen sich. Active-Track schon alleine, funktioniert bereits recht gut und ist sein Geld wert.

Uneingeschränkte Kaufempfehlung von mir!

Kommentar hinterlassen